HOME
MEINE SCHMALFILME
MEINE VIDEOFILME
FAMILIENCHRONIK
LEBEN IN CASTROP
LEBEN IN KALLENHARDT
LEBEN IN SUTTROP
LEBEN IN WARSTEIN
LEBEN IN WALTROP
JAHRGANG 1941
ELTERN
KRIEGSVERBRECHEN
MEINE 5 JOBS
WARSTEINER-EISENWERKE < 1.0
UNIBAU-BRILON < 2.0
KENNGOTT-HEILBRONN < 3.0
 KESTING-LÜNEN < 4.0
THYSSEN - PLETTAC < 5.0
BUNDESWEHR
SELLERISMUS
UNTERWEGS
FLIEGEREI
SEGELFLUG
MOTORSEGLER
MOTORFLUG
INNSBRUCK
TÖTLICHER UNFALL
UND SONST
FESTE-FETEN-FEIERN
ERLEBNISSE
BENZIN IM BLUT
TANZSCHULE
VERMISST
AUGENBLICK MAL...
THOMAS  GODOJ
GÄSTEBUCH
LESERBRIEFE
 IMPRESSUM


Die "neue" Kantine. 31. Juli 1982 - wir hatten den ganzen Tag damit verbracht, die Terasse zu pflastern.
LuftaufnahmeAnflug über Soest in Richtung Osten
In der Luftaufsichtsbaracke......hat Heinz Eickmeier Dienst......aber auch Pausen
Die erste Kantine. Für 100,-- DM hatte ich eine alte Baubude von einer Firma aus Oeventrop gekauft. Der Aufbau erfolgte durch Eigenleistung. Mit viel Mühe und Fleiß hatten wir das Kunststück fertig gebracht, den “Schuppen“ zum Stehen zu bringen. Der Tag darauf. Ein Novembersturm hatte unsere Arbeit zu Nichte gemacht, als ich morgens zum Flugplatz kam, da lag weit verstreut nur noch ein Haufen aus Brettern und Balken herum. Zu Heulen!

Also ging es wieder von vorne los. Die Arbeit habe ich nie bereut, denn die vielen schönen Stunden, die ich dort mit Freunden gemeinsam verbracht habe, möchte ich in meinem Lebenslauf nicht missen. . 
Für die "Neulinge": Hier stand die alte KantineVon links: "Ömmes" Camen, Theo Dröge und Charly Rosenkranz
"Würstchen" Husemeier hat Dienst......und Heinz hat immer noch PauseEine Piper vor unserem "Hangar"
1968 stellte ich einen Meister für unseren Betrieb "Knickhütte" in Olsberg ein. Dieser Meister, Theo Dröge aus Velmede, war seit einer Ewigkeit Segelflieger und inzwischen sogar Fluglehrer in Soest. Kein besonders guter Lehrer aber die Grundbegriffe hatte er drauf.

Irgendwann folgte ich seiner Einladung zu einem Segelflug. Dieser erste Flug weckte in mir ein Fünkchen Leidenschaft für die FLIEGEREI. Wann immer es mir möglich war, fuhr ich zum Flugplatz und machte so schnell es eben ging meine Segelfluglizenzen. Gleich darauf meldete ich mich in der Flugschule Holstein in Meschede an und erwarb in 5 Monaten meine Pilotenlizenz für Motorflugzeuge. Ich glaube, dass ich damals im Club nach Fritz Wischer, der zweite Motorflieger war. Lang ist es her.
AlfonsGeorgMaryMikeJosefUlla
BangeBolikBollikBrechlinBrüggemannBrüggemann
FriedhelmMechthildTheoAliceAnneJosef
DrebberDrebberDrögeDrögeDrögeEley
HeinzChristelDieterGiselaEdmundMonika
EickmeierEickmeierGerstenköperGerstenköperHoppeHüntemann
PeterFriedhelmEckardUliHeidiJochen
JahnKanarpKlempkeLübke?Rohrpasser
HeinzKarl-HeinzHorstHanneloreHeinzHeidi
SauerlandSchockenhoffSchäferSchäferTakeBauer
WilliDorisHorstFritzHans-AlbertCharly
WesterfeldWesterfeldWiethoffWischerCamenRosenkranz