HOME
MEINE SCHMALFILME
MEINE VIDEOFILME
FAMILIENCHRONIK
LEBEN IN CASTROP
LEBEN IN KALLENHARDT
LEBEN IN SUTTROP
LEBEN IN WARSTEIN
LEBEN IN WALTROP
JAHRGANG 1941
ELTERN
KRIEGSVERBRECHEN
MEINE 5 JOBS
WARSTEINER-EISENWERKE < 1.0
UNIBAU-BRILON < 2.0
KENNGOTT-HEILBRONN < 3.0
 KESTING-LÜNEN < 4.0
THYSSEN - PLETTAC < 5.0
BUNDESWEHR
HEMER
HEINRICHS
UNNA
KASERNENALLTAG
NATOALARM
SPORT
HOCHZEIT
SCHIESSPLATZ
MANÖVER
GOOD BEY
SELLERISMUS
UNTERWEGS
FLIEGEREI
BENZIN IM BLUT
TANZSCHULE
VERMISST
AUGENBLICK MAL...
THOMAS  GODOJ
GÄSTEBUCH
LESERBRIEFE
 IMPRESSUM
Treffpunkt in Suttrop vor dem Elternhaus meines Vaters. Meine ehemaligen Schulkameraden der kath. Grundschule (1. bis 4. Schuljahr) Siegfried Frank - Hans Berg - Gerd Kunze - Helmut Becker - Willi Schröder - Karl-Heinz Kösters - Werner Wirth - Dieter Gerstenköper - Alfred Meier - Manfred Trilling
Ich gehe mal zu Heini.............und spiele ihm etwas vor
Nach der Musterung ging es selbstverstänlich zur Bohneburg. Dort wurde mit den Schulfreunden noch einmal kräftig gefeiert. Viele sah man lange oder garnicht nicht wieder.
Mit "Musik" geht alles besser"Das ist meine Flasche Bier!"
Ausgelassene Bande: Hier sind auch noch Kuno Meier
1962 Beerdigung von Frank auf dem Friedhof in seinem Heimatort Suttrop.  

Was war passiert? Ich saß in meinem Büro in der Stabskompanie in Unna, als mein Freund Günther Mertens mit einer Liste den Raum betrat und fragte ob ich einen Siegfried Frank aus Suttrop kenne. Klar, kannte ich meinen alten Schulkamerad. „Der ist auf der Rückreise aus einem Manöver tödlich verunglückt“ Aufgrund der Kuba-Krise, wurden alle Streitkräfte aus den Manövern zurückbefohlen und neu formiert. Oft übermüdet, passierten auf den Rückreisen derartige Unfälle. Siegfried war nicht das einzige Opfer.