HOME
MEINE SCHMALFILME
MEINE VIDEOFILME
FAMILIENCHRONIK
LEBEN IN CASTROP
LEBEN IN KALLENHARDT
LEBEN IN SUTTROP
LEBEN IN WARSTEIN
LEBEN IN WALTROP
JAHRGANG 1941
ELTERN
KRIEGSVERBRECHEN
MEINE 5 JOBS
WARSTEINER-EISENWERKE < 1.0
UNIBAU-BRILON < 2.0
KENNGOTT-HEILBRONN < 3.0
 KESTING-LÜNEN < 4.0
THYSSEN - PLETTAC < 5.0
BUNDESWEHR
SELLERISMUS
UNTERWEGS
FLIEGEREI
BENZIN IM BLUT
TANZSCHULE
VERMISST
AUGENBLICK MAL...
THOMAS  GODOJ
GÄSTEBUCH
LESERBRIEFE
 IMPRESSUM


Schlußball 1957 Die Tanzschule Stücker gastierte im Saal von Mus-Böckler in Warstein. Der Tanzlehrer kam  mit seinem Lloidt-Alexlander aus Lippstadt. Die Kurse hatten einen großen Zuspruch. Ständig waren speziell in den Grundkursen immer etwas 40 Jugendliche. Leider lag das Verhältnis Mädchen zu Jungen etwa bei 1:3. Meine Tanzpartnerin war Karin Gutowski aus Belecke. Später hatten wir uns wieder aus den Augen verloren. Sie lebt in Belecke und ist mit meinem Freund Hubert Risse verheiratet.
Links vorne Herr Stücker in voller Stärke



Wir waren eine tolle Truppe. Alle hatten wir etwas gemeinsam, unsere Frauen wollten tanzen lernen. Mit 16 Paaren startete den ersten Kurs und wir bekamen am 09.06.1985 das Bronzeabzeichen. Nun ging es wie bei den 10 kleinen Negerlein, es waren nur noch 13 Paare. Nach Silber und Gold fehlten weitere 4 Paare. Aber 6 wollten weiter machen und starteten den Kurs mit dem Abschlussziel GoldStar. Die 'Truppe' hielt komplett durch, und am 20.07.1986 war es so weit, die Welt hatte 12 'hervorragende' Tänzer hinzu gewonnen.